Neujahrskonzert im Kulturhaus Mühle Oberteuringen

Freitag, 08. Januar

Neujahrskonzert mit Pifferari di Santo Spirito  

Etwas ganz besonderes für die Freunde von klassischer Musik - die aber sehr wohl auch den Spaß verstehen, wenn das Genre mal nicht so bierernst daherkommt. Zumal, wenn jene musikalischen Humoresken mit derartiger Akkuratesse und Perfektion umgesetzt werden. Die Heidelberger Familie Friederich mit Pianist Peter Schumann versetzten das Mühlenpublikum ein ums andere Mal ins Staunen, wenn insbesondere Margaret und Matthias Friederich durch den “fliegenden Wechsel” ihrer Instrumente dem jeweiligen Stück eine vollkommen andere Klangnote gaben. Und ihr Instrumentarium wies einen erheblichen Umfang auf!

Blasinstrumente der verschiedensten Art – vom Krummhorn und Bass-Rankett über Gemshörner und Chalumeau bis hin zu Blockflöten von groß bis gar klein und von Bass bis Sopran. Das E-Piano war die Domäne von Peter Schumann, der damit auch schon mal eine Spinett oder Gitarrenbegleitung produzierte, wenn es dazu passte. David Friederich dagegen ist mehr bei den Schlaginstrumenten zuhause. Drumset, Xylo- und Marimbaphon harrten auf seine virtuose Bearbeitung.
Für allerlei Spaß- und Spezialeffekte steht der elfjährige Colin Friederich der Gruppe zur Seite. Er zeichnete sich auch als Publikumsdirigent bei der Strauß-Polka “ohne Sorgen” aus. Hier spielten platzende Luftballone eine klangvolle Rolle – beim “Gelber-Sack-Rap” kamen auch noch diverse Recyclingutensilien zum Einsatz. Die Palette an Klangkörper war schier unüberschaubar – überhörbar aber nicht.

Mit Witz und Humor präsentierten die Heiliggeistpfeifer ihr Programm, von dem viele Besucher geradezu ins Schwärmen gerieten. Zwischen Scarletti, Gulda, Strauß und anderen Klassikern erhellte Matthias humorvoll den Wissenshorizont der Zuhörer mit hintergründigen Erklärungen zu den Musikstücken oder eingesetzten Instrumenten. Viel Beifall erhielten die 14 Variationen über “Happy Birthday” – einem Eigenarrangement – das diese Weise von ihrer etwaigen mittelalterlichen Form bis in die Neuzeit begleitete. 

Auszug aus Veröffentlichung auf der Homepage der >>Kulturhaus Mühle Oberteuringen

Siehe auch die dort veröffentlichte >> Fotogalerie