PIFFERARI NOTEN


 

Matthias Friederich, Notenausgabe beim Moeck-Verlag (Celle):

Happy Birthday Variationen opus 1 für 3 Blockflöten  ZfS 599/600
Highstreet Dixie für 3 Blockflöten    ZfS 613
Enigma Blues für 3 Blockflöten        ZfS 622
Jubilee Stomp für 3 Blockflöten       ZfS 638
Amusement opus 11a  für 3 Blockflöten und Klavier  ZfS 662
Florin Dixie/Trewince Stomp  für 2 Blockflöten     ZfS 685



Bodo Reinke: Mr. David Friederich Rag für 2 Blockflöten und Klavier Ed. Moeck 1561
(komponiert für den Sohn von Matthias und Margaret Friederich)

 


Neben seiner Tätigkeit als ausübender Musiker fing Matthias Friederich schon zu Hochschulzeiten an zu komponieren. Zum 60ten Geburtstag des Cembalisten George Malcolm entstanden in einer Nacht die Happy Birthday Variationen. Sie wurden damals 1977 in der Kölner Musikhochschule aus der Taufe gehoben.

Die weiteren bei Moeck erschienenen Kompositionen und Arrangemants zeichnen sich durch subtilen Humor und Spielwitz aus. Die Stücke sind Bestandteil des großen Pifferari-Repertoires.